Samstag, 21. Oktober 2017

Rose Bloom - Breaking the Rules




Klappentext:

Liv Ihn umgibt etwas Dunkles, Trauriges, das ihn augenscheinlich beschäftigt. Ich weiß, er ist nicht gut für mich und ich setze alles aufs Spiel, trotzdem kann ich mich ihm nicht entziehen. Bennett Ihre schüchterne Art bringt mich völlig um den Verstand. Seit ich neu am College bin, läuft sie mir mit ihren langen Beinen immer wieder über den Weg, und ich kann mich nicht gegen die Anziehung wehren, die von ihr ausgeht. Doch es wäre besser, dagegen anzukämpfen. Für sie. Als der extrem gutaussehende Dozent Bennett Lewis neu an die California State kommt, drehen alle förmlich durch. Das zumindest denkt sich Liv, die mit dem Hype um den unnahbaren Lehrer überhaupt nichts anfangen kann. Denn sie hat nur eines im Kopf: ihren Abschluss in Psychologie und das mit summa cum laude. Männliche Ablenkung kann sie als Letztes gebrauchen! Doch wieso spielt ihr Körper in seiner Gegenwart völlig verrückt? Und wieso will sie hinter das Geheimnis kommen, das Bennett vor allen verbirgt und ihn anscheinend gebrandmarkt hat? Ein geheimes Spiel aus Anziehung, Leidenschaft und dunklen Geheimnissen beginnt, das eine Regel nach der anderen bricht. Abgeschlossener Liebesroman mit einigen expliziten Szenen.


Taschenbuch: 258 Seiten
Verlag: Independently published (24. September 2017)
ISBN-10: 1549820303
ISBN-13: 978-1549820304
Print: 9,99 €
Ebook: 0,99 €, Kindle Unlimited Nutzer lesen kostenlos


Meine Rezension:

Es ist mein erstes Buch von Rose Bloom, zu meiner Schande muss ich zugeben das ich das Buch seit dem erscheinen auf meinem Kindle hatte. Aber erst nachdem ich bei einer Lesung dabei war,  und die Autorin dort aus dem Buch gelesen hat nahm ich mir fest vor es zu lesen. 

Der Einstieg fällt dem Leser leicht, man wird mitten in die Geschichte geschmissen. Was für die Handlung sehr gut ist, durch den leichten und flüssigen Schreibstil ist man schnell bei den Charakteren und kann sich in die Handlung einfinden. Die Handlung ist nicht neu, sie ist aber schön erzählt. Die Charaktere sind durch den Wechsel der Erzählung authentisch und greifbar. Sowohl Liv als auch Bennett lernt man schnell kennen und verstehen. Die Geschichte hätte ruhig noch länger sein können, einfach weil es soviel noch gibt was man gerne wissen möchte. Was nicht heißen soll, das die Geschichte fragen offen lässt, zumindest keine die störend für die Handlung wären. Denn die Handlung als solches ist abgeschlossen, ich persönlich finde es ja immer spannend was danach kommt.
Das wäre dann aber eine andere Geschichte, in einer anderen Zeit.

Mein Fazit:
Rose Bloom hat einen schönen Schreibstil, dieser ist leicht und flüssig das die Seiten nur so dahin schmelzen. Die Charakter sind durch den Wechsel der Erzählung greifbar und man kann sie sich gut vorstellen. Was mir besonders gefallen hat, das es weder Millionäre noch Praktikantinnen sind. Es ist eine Geschichte wie sie im Leben tatsächlich vorkommen kann, das ist allerdings eine Frage die wohl nur Studentinnen und Dozenten beantworten können. Von mir bekommt das Buch eine Kauf- und Leseempfehlung

Eure Jeanette

Freitag, 20. Oktober 2017

Jasmin Romana Welsch - Krieger des Lichts ~ Nihil fit sine CausaBand 1


Klappentext:

         *** AUFTAKT DER KRIEGER-TRILOGIE ***

Klappentext:

ist sechzehn und hat diese seltsame Gabe. Sie kann Gefühle lesen und jeden Menschen in ihrer Umgebung sofort als Neider oder Lügner entlarven. Was sich nützlich anhört, ist im Alltag eine Bürde. Mia ist eine Einzelgängerin, die mit erschreckender Regelmäßigkeit gegen Straßenlaternen läuft, weil sie sich unter vielen Menschen kaum konzentrieren kann. Als sie sich eines Tages verfolgt fühlt, beginnt eine Verkettung seltsamer Zufälle, die ihr Leben aus der Bahn werfen. Da sind auf einmal dieses Monster und der Junge mit dem Bogen über der Schulter, der für einen Helden viel zu viel flucht. Als am nächsten Tag auch noch der schönste Mann der Welt bei ihr zu Hause auftaucht und sie bittet, auf sein Internat zu wechseln, steht fest, dass bald nichts mehr so sein wird wie früher. Vielleicht gibt es sogar Engel und Dämonen, aber das kann Mia nur herausfinden, wenn sie sich auf ihr Schicksal einlässt und eine Ausbildung zur Wächterin beginnt.

Taschenbuch: 616 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (20. Oktober 2017)
ISBN-10: 3906829561
ISBN-13: 978-3906829562
Ebook: 3,99 €
Print: 16,96 €

Meine Rezension:
Ich habe das Buch gelesen, weil viele davon begeistert sind. Ich habe bewusst den Klappentext nicht im Vorfeld gelesen, weil ich mich überraschen lassen wollte von dem was kommt.

War es eine Überraschung, ja ich denke schon. Da ich nicht wusste was kommt, war ich sehr überrascht da es mal eine neue Sichtweise auf die Engel und Dämonen und deren Art auf der Erde zu leben ist. Die junge Mia, weiß einfach nur das sie anders ist. Sie fühlte sich nie so recht dazugehörig, bis eines Abends alles anders wird. Das ganze Leben steht plötzlich Kopf.  Es beginnt ein Kampf und das Leben und die Liebe, sie muss sich plötzlich mit dingen auseinander setzen von denen sie nicht einmal wusste das es sie gibt. Mia ist ein toller Charakter, auf einer Seite stet sie im Leben auf der anderen Seite ist sie unbedarf und sich scheinbar noch nicht so recht bewusst in was für eine Welt sie da reingeraten ist. Oder wer alles ihre Mitstreiter sind.

Das Buch endet dramatisch, anders kann man das einfach nicht sagen. Es kommt zum großen Showdown und vieles passiert. Ist damit die Geschichte um Mia und die Krieger des Lichts zu ende erzählt. Nein ganz sicher nicht... es geht weiter, dramatisch und Emotional.

Mein Fazit:
Ein sehr gelungener Auftakt. Ein kleines Manko für meinen Geschmack, das Mia scheinbar so garnicht die Namen der Engel mit den Handelnden Personen in ihrem Umfeld in Verbindung bringen kann. Denn auch wenn ich nicht wirklich christlich erzogen wurde, weiß man um die dei bekanntesten Namen der größten Engel. Was ich zum Anfang irritierend fand, ist die enge Bindung zu einigen Charakteren und Mia. Das klärt sich zum Glück im Laufe der Geschichte auf. Eine spannende Geschichte, viele Charaktere die man in den folge Bänden hoffentlich noch besser kennen lernt und Mia die sich in dieser neuen Welt zurecht finden muss.

Eure Jeanette

Montag, 9. Oktober 2017

Maya Shepherd - Über alle Grenzen ~ Anna und Yasin

Klappentext:

Eine Liebe, die sich über jedes Hindernis hinwegsetzt.
Eine Liebe, die unter die Haut geht.
Eine Liebe, die keine Grenzen kennt.
Wörter, Zahlen und Sätze zieren Annas Körper. Dort, wo niemand sie sieht. Unauslöschbar sind sie in ihre Haut geritzt. Sie bleiben für immer und verschwinden nicht einfach wie ihr Vater, der ihre Mutter für eine Jüngere verlassen hat.
Yasin kommt aus dem Kosovo. Wie viele Flüchtlinge sucht er in Deutschland Schutz, in der Hoffnung auf ein neues, sicheres Leben. Er spricht fließend Deutsch und trotzdem hört ihm niemand zu. Niemand sieht ihn.
Bis er Anna begegnet. Das traurige und verschlossene Mädchen ist der erste Mensch, der ihn als Person und nicht nur als Flüchtling sieht.

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 562 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (25. August 2017)
ASIN: B0741MJ4NX

Print: 14,95 €

Ebook: 6,99 €


Meine Rezension:

An dieser Stelle vorab mein Dank an den Sternensand Verlag das ich das Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe. Das hat keinen Einfluss auf meine Bewertung und Rezension.

Es ist mein zweites Buch von Maya Sheperd und ich bin wieder begeistert, das eine so junge Autorin das richtige Gespür für die Geschichte hat. In diesem Buch geht es um eine zwei Jungen Menschen, die sich in einer ganz neuen Lebenssituation wiederfinden. Zum einen ist da Anna, die sich plötzlich in Köln mit ihrer Mutter wiederfindet, in einer Wohnung die kaum Möbel hat, kaum Geld und vor allem keine Freunde. Denn die Leben alle in Berlin, dort wo Anna eigentlich zu hause war. Und dann haben wir Yasin, er hat noch viel mehr verloren als seine Freunde. Denn er kommt aus dem Kosovo und hat mit seiner Familie alles zurück gelassen. Obwohl er fließend Deutsch spricht, erfährt er nur heme und Schmach von seinen Mitschülern.

Und dann treffen diese beiden jungen Menschen aufeinander, und Ihr Geschichte nimmt seinen Lauf. Maya Sheperd hat es geschafft, ein Brandaktuelles Thema  und ein immer wiederkehrendes Thema von mehreren Seiten zu beleuchten. Der Leser liest immer sowohl aus Anna´s als auch aus Yanis sicht, was einem einen unheimlich tollen Einblick in die Gedankenwelt der beiden gibt. Der Wechsel in den Kapiteln ist harmonisch und die Geschichte ist fließend.

Mein Fazit:
Die Geschichte greift Themen auf, die immer wieder geschehen. Dazu kommen noch Themen wie Liebe und Gefühle. Die Autorin hat es geschafft den Leser liebevoll zu verzaubern, Tränen zu verdrücken und mit den beiden Hauptcharakteren mitzufiebern. Es ist keine alltägliche Liebesgeschichte, dennoch berührt sie den Leser. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung

Eure Jeanette

C. M. Spoerri & Jasmin Romana Welsch - Conversion (Band 2): Zwischen Göttern und Monstern

Klappentext:

Ich bin Skya und stamme von der Insel Diés. Dieser Satz kam mir bis vor Kurzem ohne Zögern über die Lippen. Aber … alles hat sich als einzige Lüge herausgestellt – und die größten Offenbarungen stehen uns noch bevor. Was hat es mit den Deimos und Alba auf sich? Monster, die zum Töten erschaffen wurden, von Menschen, die Gott spielen? Was ist meine Rolle in dieser fremden Welt, die wir als Rettung angesehen haben und die uns dennoch alle Hoffnung nimmt? 
Ich habe noch keine Antworten auf meine Fragen erhalten, aber ich werde nicht aufgeben, bis ich die Wahrheit kenne. 
Warum ich diesen Monolog führe? Weil … Ich weiß nicht, was mit Zero los ist. Ich erkenne ihn nicht wieder. Er verändert sich, macht mir Angst. Da ist diese Hitze, die ihn innerlich aufzufressen droht, und ich befürchte, dass ich ihn verliere. Ich muss ihm helfen. Es gibt immer einen Weg. Immer.

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 424 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (21. September 2017)
ASIN: B07513CT8

Print: 12,95 €

Ebook: 6,99 €


Meine Rezension:

Lang ersehnt und nun ist der zweite Band von Conversion endlich da. Endlich erfährt der Leser was mit Skya und ihren Freunden auf dem Meer passiert. Man steigt sofort in die Geschichte ein, und merkt schnell ob es da wo sie nun sind besser ist? Das bleibt abzuwarten. Das Gemeinschaftsprojekt von C.M. Spoerri und Jasmin Romana Welsch findet in diesem Band den Abschluß der Geschichte rund um Skya. Was mir gut gefallen hat, das die Geschichte von Anfang an spannend ist. Man merkt schnell das dort wo sie nun sind, alles anders ist. Das bisher dagewesene ist mit nichts zu vergleichen was die Freunde erleben. 

Die Charaktere verändern sich und machen eine Wandlung durch, die man so nicht unbedingt erwartet hätte. Dabei bleibt der Witz und Charme den Zero bereits im ersten Band an den Tag gelegt hat, nicht auf der Strecke. Die Handlung als solches, alle Handlungsstränge und offenen Fragen aus Band 1 werden geklärt und zum Abschluss gebracht. Hier und da hätte ich mir mehr Raum für die neue Handlung gewünscht, da ich teilweise das Gefühl hat noch zu viel zu verpassen. Die Geschichte in Band 2 ist schnell, von der Handlung und den Personen. Es bleiben keine Fragen offen, das denke ich ist ganz wichtig. Auch die Nebencharaktere bekommen ihren Raum und geben der Geschichte noch mehr Leben. 

Mein Fazit:
Ein toller Abschluss für die Geschichte rund um Skya und ihre Freunde. Für meinen Geschmack hätten es ruhig eine Trilogie werden können, da der zweite Band sehr schnell in der Handlung ist. Und man, zumindest ist es mir so ergangen, noch viel mehr Erfahren möchte. Der Epilog gibt dann noch einen wunderbaren abschließendes Ende, so das eine runde Sache aus dem Buch wird. 
Jetzt freue ich mich, bald dieses Ebook mit dem ersten Band zusammen als Printausgabe in meinem Regal stehen zu haben...und vllt. gibt es ja irgendwann noch mal eine Geschichte die uns zurückführt zu den Charakteren dieser Welt. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung

Eure Jeanette

Montag, 2. Oktober 2017

Gewinnerbekanntgabe „Singende Eidechsen"



Liebe Tourteilnehmer,
leider ist die Blogtour durch die Weiten Botswanas schon wieder vorbei und wir hoffen, dass ihr genauso viel Spaß mit "Singende Eidechsen" hattet wie wir.

Bevor wir uns aber endgültig verabschieden, haben wir noch ein paar Gewinner für euch.
Print + Tasse: karin
Tasse + eBook: Birgit
Tasse: Jenny Siebenthaler

Herzlichen Glückwunsch!

Bitte sendet eure Adressen bis 16.10.2017 an contact@spreadandread.de.
Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal

euer
Tourteam